Besucherzahlen und Zusammenfassung E3 2010


Nachdem die E3 für dieses Jahr schonwieder vorbei ist, veröffentlichte die ESA (Entertainment Software Association) die Besucherzahlen. Demnach waren 45.600 Fachbesucher im Los Angeles Convention Center vor Ort und konnten die neusten Errungenschaften der Spieleindustrie sich anschauen und auch testen.

 

Vorallem interessierten sich die Besucher für die neuste Version von Nintendos Handhelds, dem Nintendo 3DS. Wie der Name bereits vermuten lässt, ist es Nintendo gelungen, den aktuellen 3D-Hype auch umzusetzen und das auch noch ohne zusätzliche Brille. Dabei wurde seitens der Spiele-Hersteller, weniger die 3D-Funktionalität angepriesen, als die Spieletitel, die dann erscheinen sollen. Unteranderem soll Kid Icarus: Uprising als erster Titel erscheinen und dabei staunte die Fachpresse nicht schlecht, als eben dieses Spiel nicht mehr wie ein DS Titel aussah, sondern eher schon die Qualität der Wii erreichte. Zusätzliche gab Nintendo bekannt, dass auch Dritthersteller aktuelle Ableger für den neuen Handheld schaffen werden. So soll es Assassin’s Creed, Final Fantasy und Ninja Gaiden für den Nintendo 3DS geben. Die neue mobile Konsole soll voraussichtlich Ende Februar 2011 erscheinen.


19. Juni 2010 | News



Ähnliche E3-Beiträge:

  • » Ankündigung von Devil May Cry 5 auf der E3?
  • » PlayStation Store mit täglichen E3-Updates
  • » Wii Fit-Nachfolger auf der E3?
  • » Final Fantasy XIV samt E3-Trailer angekündigt
  • » Starcraft 2 noch Ende 2009


  • Kommentar schreiben

    Nur wenn alle Felder ausgefüllt sind, kann der Kommentar abgeschickt werden!